HP Probook und die schwankende Helligkeit (AMD)

Nachdem die Einstiegsschwelle zur Anmeldung im HP Supportforum so hoch liegt, dass meine Kotzgrenze schon mehrfach überschritten war, poste ich meine Problemlösung also hier (und schiebe gleichzeitig einen Haufen Staub vom Blog). Ist es in einem Forum wirklich nötig zwei Sicherheitsfragen und den kompletten Namen zu hinterlegen? Das mikrocontroller.net Forum macht vor dass es auch anders geht…

Back to topic – Wie die Überschrift schon verrät: es geht um die Helligkeitsschwankungen von Notebooks, in meinem Fall ein HP Probook 4545s mit vorinstalliertem Windows 8.Konkret: Je nach Helligkeit des Bildschirminhaltes ändert sich die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung. Unbeschreiblich nervig und besonders penetrant beim Browsen im Internet. Folgende Ansätze brachten keine Erfolg:

  • Alles was sich unter den Energiesparplaneinstellungen verbirgt (Automatisches Abdunkeln etc.)
  • inklusive den erweiterten Einstellungen (Bildschirm>adaptive Helligkeitsänderung) – für diejenigen mit Helligkeitssensor kann es ggf. auch das sein
  • Abschießen des Dienstes “Sensorüberwachungsdienst” – macht vermutlich das gleiche wie der Punkt davor
  • vom Displaytreiber in die Registry geschriebene Werte (klappt nur bei Intel Grafik: siehe http://adrynalyne.blogspot.de/2012/10/fix-brightness-control-for-windows-8.html)

Die Lösung (ich hätte es wissen sollen, habe die Funktion aber leider übersehen) verbirgt sich im Catalyst Control Center. Unter dem Punkt PowerPlay befindet sich die Funktion Vari-Bright. Deaktiviert – Bingo. Was das wieder an Nerven gekostet hat.

Eine Ergänzung noch: Die Funktion hat noch einen Schieberegler; scheinbar um die Intensität des Automatismus anzupassen. Beide Extremwerte (es gibt dazwischen eine nicht nachvollziehbare Anzahl von Abstufungen) haben für mich den gleichen nervenden Charakter. Für mich bleibt es also bei deaktiviertem Vari-Bright.

5 Gedanken zu “HP Probook und die schwankende Helligkeit (AMD)

  1. Danke danke danke für diese unfassbar hilfreiche Erläuterung! Ohne dich hätte ich mein neues Notebook zurückgeschickt, da mich die schwankende Helligkeit in den Wahnsinn getrieben hat…

    Nochmals danke und viele Grüße
    Katharina

  2. 1000 Dank, habe gerade mein neues HP ProBook ausprobiert und diese Funktion hat mich schon nach 5 Minuten tierisch genervt. Wer denkt sich sowas aus frage ich mich. Naja, dank Deiner Hilfe konnte ich den “Fehler” schnell beheben :)

  3. Als ATI User kann man folgenden Registry Wert anlegen um sich das CCC zu ersparen:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\Class\{4d36e968-e325-11ce-bfc1-08002be10318}000

    PP_VariBrightFeatureEnable als DWORD Wert 0×00000000

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>